Nach 10 Jahren anwendungsbezogener Forschung, gibt die LMP Umweltprojekte GmbH eine bedeutende "Mini-Weltsensation" bekannt!  .

Die verbesserte Heizungsblut® VDI 2035 - Rezeptur. Nur noch 36°C bis 38°C Vorlauftemperaturen für alle Heizkörper- oder Flächenheizungen und bestehende oder neu zu planende Nah-Fernwärme-Sekundärkreisläufe sind erforderlich. Gleichzeitig werden durch kalte Rücklauftemperaturen ca. 30°C auch die Primär-Fernwärmenetze optimiert! Erstmalig, ab den heutigen Tag, den 16.1.2024, können alle Fernwärmekunden europaweit, über einen Wärmetauscher die eigenen Heizkosten selbst Einfluss nehmen. Kostensenkung innerhalb von 2 Tagen, sogar mit einer staatlichen BAFA-Förderung. LMP Heizungsblut® made in GERMANY, EU 


Nochmals verbesserte Heizungsblut F 8 (links) Rezeptur, gegenüber unserem Heizungsblut R1 (rechts). Optimales Schichtungs- und Speicherverhalten für die Speichersysteme.

Behaglichkeit bei hohen Raumtemperaturen bis zu 23°C inkl. Frostabsicherung. Deutliche Reduzierung der Konvektion auf 1/4 und damit weniger Staub und Krankheitskeime in der Luft. Optimal für Allergiker und Krankenhäuser. Wärmeplaner mögen sich bitte melden. Wir vermitteln Sie mit fachkundigen Dr. Ing. und Professoren für Kälte- und Wärme Netze.

 

Heizungsblut F8

Temperatur Differenz max,

Heizungsblut R1

Wärmeträger

94,8°C

32,4°C

62,4°C

obere Schicht

73,1°C

 

53,1°C

untere Schicht

21,7°C

12,4°C

9,3°C

 

Differenz


Durch das GEG Gesetz müssen in den kommenden Jahren die Kommunen und Städte in Deutschland komplizierte Planungen vorlegen, um die örtliche Bevölkerung mit Wärme zu versorgen.--> siehe GEG Gesetz.

 

Eine Vielzahl von Nahwärme-Techniken und Verfahren sind ergebnisoffen möglich, um die Wärme zu erzeugen. Wärmepumpen-Großanlagen in Kombination mit Wärmeentzug aus Seen und Flüssen, geschlossene geothermische Bohrungen mit und ohne Stromerzeugung, optimierte Gas-Heizkraftwerke, optimierte Biogasanlagen mit BHKW Stromerzeugung, innovative Wasserstoffnetze und andere Alternativen, auch neue kompakte Atomkraftwerke sind denkbar.

Für diese GEG Projekte benötigen Sie externen Sachverstand, gestandene Wissenschaftler, Projekt- Ingenieure, praxisbezogene Hochschulprofessoren, die nicht in Gesprächsrunden bei Illner und Co anzutreffen sind. Die LMP Umweltprojekte GmbH arbeitet mit fachkundigen Hochschullehrer für Wärme- und Kältenetze und Gebäudeoptimierungen zusammen und mit erfahrenen Wissenschaftlern (Chemiker und Physiker, Kraftwerksbauern und Planungsingenieuren). Diese können auf Wunsch projektbegleitend wirken, um die GEG Vorgaben effizient und zeitnah umzusetzen.

 

In einem 2. Schritt werden die zahlreichen Gebäude über Wärmetauscher (über Sekundärkreisläufe) mit Wärme versorgt und die Gebäude aufgeheizt. Genau hier sollte Heizungsblut F8 eingesetzt werden. Luft- Wärme-Verteilungsnetze, wie wir sie in der Praxis häufig noch antreffen - sind extrem unwirtschaftlich und unbezahlbar. Natürlich macht es Sinn den flüssigkeitsgeführte Wärmeträger LMP F8  auch vom Wärmeerzeuger zum Wärmeabnahmeort - als Medium zu nutzen, aber nur wenn das Primärsystem neu geplant oder neuwertig ist. Nah - und Fernwärmenetze, die noch mit hohen Temperaturen betrieben werden, gehören der Vergangenheit an. Kalte Netze sind die Zukunft - natürlich ohne zusätzliche Wärmepumpen in den Gebäuden.

Die verbesserte Rezeptur, war bislang das Beste vom Feinsten (Abb. rechtes Glas) auch für Solarthermie,  Geothermie, Betonaktivierung und Speicherung besonders gut geeignet. Mit BAFA Förderung. Jetzt wird ein noch höherer Wirkungsgrad erzielt, für alle kalte Fernwärmesysteme weit unter 50°C! Ab sofort reichen 36 -38°C Vorlauftemperatur aus, um 21°C Raumtemperaturen mit normalen Heizkörpern zu erzielen. LMP  F8 ist ab Februar 2024 in großen Mengen (bis zu 20t /Tag) lieferbar. Die Gemeinden und Stadtwerke mit einem GEG Planungsbedarf mögen sich rechtzeitig bei uns melden. Sie erhalten Informationen aus 1.Hand und können sich die Rezeptur zum Einführungspreis für 2024 /2025 bereits jetzt schon sichern (reservieren).

Für alle Krankenhäuser, ein absolutes MUSS, da Keime nicht mehr im Raum verwirbelt werden.  

 

Norbert Lübbke - GF. LMP Umweltprojekte GmbH

 

 


Download
HB_Wissenschaftliche-Nachweise.pdf
Adobe Acrobat Dokument 977.5 KB
Download
Energieeinsparung Schweiz
Gerig Markus & Monika Fernwärme Einspar
Adobe Acrobat Dokument 137.3 KB